Sie befinden sich: Der Whippet
Der Whippet




Wir sind eine sehr vielseitige Rasse, die rennen, spielen und toben kann, aber bereits 10 Minuten später wieder selig auf dem Sofa döst.
Wir sind sehr anhänglich, insbesondere bei den Menschen, die wir lieben. Zwar sind wir keine Wachhunde, aber wachsam sind wir trotzdem; ein wirklich guter Freund; insbesondere mit Kindern verstehen wir uns blendend.
Wir sind eine ganz gesunde Rasse(lbande) ohne Erbkrankheiten wie Hüftdysplasie o.ä.. Bei guter Pflege und viel Liebe sind manche von uns schon über 16 Jahre alt geworden.


Wir vertragen uns mit anderen Hunden genauso gut wie mit Katzen und anderen Haustieren (bei manchen brauchen beide Seiten allerdings etwas Gewöhnungzeit).

Dass wir schwierig zu erziehen sind wird leider immernoch oft behauptet, stimmt aber nicht. Wir wollen unserem Besitzer gefallen und versuchen ihn zu erfreuen. Dazu gehört natürlich auch, dass wir brav sind und gehorchen...

Einzig ist bei uns ein sog. "Bett-Gen" entdeckt worden, daß uns manchmal dazu zwingt unsere Nächte bei Herrchen oder Frauchen im Bett zu verbringen. Es gibt einfach nichts schöneres als sich bei Frauchen oder Herrchen fest hinzukuscheln und friedlich träumend zu schlafen.

Besonders wohl fühlen wir uns, wenn wir nicht alleine gehalten werden, sondern einen Hund oder ein anderes Tier, idealerweise einen Whippet, als Kumpel haben. Wir verstehen und bestens mit fast allen Tieren; viele von uns haben sogar eine eigene Katze.

Wir lieben unseren täglichen Spaziergang, aber wir lieben es auch nach Bällen oder Frisbees zu jagen und wenn wir dann richtig gerannt sind, gibt es nichts schöneres als sich zuhause auf's Sofa - oh Pardon - selbstverständlich in mein Hundekörbchen zu legen.

Natürlich sind wir intelligent, das werden Sie bald merken. wir lieben es neue Dinge zu lernen, aber abgerichtet werden wollen wir nicht. Wir lieben Coursings, Agility und das Rennen und alle anderen Dinge die Spaß machen. Außerdem können wir besonders gut Herrchen und Frauchen erziehen; aber wir revanchieren uns - auch wir sind leicht zu erziehen und in letzter Zeit tauchen ab und zu Whippets auf, die nach Kindergarten (Welpenspielstunde), Grundschule (die richtige Hundeschule-ohne Zwang) auch das Abitur (Begleithundprüfung) geschafft haben.



Whippets erreichen Spitzengeschwindigkeiten bis zu 65 km/h und gehören, im Verhältnis zu ihrer Größe, wohl zu den schnellsten Hunden der Welt. Wie alle Windhunde jagen wir auf Sicht, und lassen dabei unser Jagdobjekt nie aus den Augen.
Der Vorteil, Endloses Nachschnüffeln am Boden oder Nachschlüpfen in einen Bau sind nicht unsere Sache, ebensowenig wie langweilige Marathonrunden. Wenn wir uns ausgetobt haben, kommen wir zufrieden - manchmal auch schmutzig - aber glücklich zu unserem Menschen zurück.

Noch heute legt der Standard Wert auf die Aussage:
Gesamterscheinung des Whippet: ausgewogene Kombination von Muskelkraft und Stärke mit Eleganz und Grazie in den Umrißlinien. Ein idealer Begleiter. In hohem Maße anpassungsfähig in häuslicher und sportlicher Umgebung. Sein Wesen ist freundlich und ausgeglichen.

Wie bei allen Rassen kann jedoch der Standard das wahre Wesen eines Whippets nur dürftig beschreiben, man muß ihn erlebt haben. So wild der Whippet ihnen auf dem Rennplatz vorkommen mag, so ruhig ist er Zuhause, ein idealer Familienhund. Wir sind völlig ungeeignet für die Zwingerhaltung und möchten immer im Kontakt mit Herrchen oder Frauchen sein. Wir bestehen auf unser Anrecht auf einen Sofaplatz. Dank unserem unwiderstehlichen Wesen und nicht zuletzt wegen dem berühmten "Whippet-Blick" schafft es kaum ein Whippetbesitzer sein Bett oder das Sofa auf Dauer zur "whippetfreien Zone" zu erklären..

Oh ja, wir geben eine Menge Liebe und das ist es auch was wir brauchen. Ansonsten sind wir leicht zu pflegen, wir genießen es gebürstet zu werden und benötigen nur bei Bedarf mal ein Bad und selbst wenn wir mal im regen spazieren gegangen sind - was wir übrigens gar nicht mögen - werden wir Ihnen nicht "stinken", denn wir besitzen weniger Fettdrüsen als andere Rassen und riechen nicht nach ordinärem Hund. Einmal die Woche bekommen wir unsere Nägel geschnitten. Beim Fressen sind wir nicht pingelig, wenn Sie uns das richtige und qualitativ gute Futter geben. Schließlich bewegen wir uns viel und müssen dennoch ein wenig auf unsere Linie achten.

Wenn Sie einen von uns auswählen wollen, so überlegen Sie sich, für was Sie ihn wollen. Soll er "nur" Ihr Freund sein, so nehmem Sie den, der Ihnen am Besten gefällt (egal ob seine Eltern Champions sind oder nicht). Wollen Sie zu Ausstellungen oder Rennen, so lassen Sie sich beraten, da es durchaus rennbetonte Whippetzuchten und auch ausstellungsbetonte Zuchten gibt. Schauen Sie sich um. Die Leute vom Whippet Club beraten Sie gerne und helfen Ihnen den für Sie passenden Hund zu finden. Wir sind keine Modehunde und keine Massenware sondern was Besonderes; vielleicht müssen Sie ein paar Monate warten, bevor Sie einen von uns mit nach Hause nehmen können. Aber glauben Sie mir, das Warten wird sich lohnen, denn schließlich wollen Sie doch einen Freund für's Leben...
Mitglied werden

Sie möchten Mitglied werden? Ganz einfach: Einfach untenstehendes Formular runterladen, ausdrucken, ausfüllen, wegschicken. Sie erhalten dann wenige Zeit später ein Willkommensschreiben und bald darauf unser Vereinsmagazin, den Whippet Report.

Mitgliedsantrag
Einzugsermächtigung


Organisation

Hier finden Sie alle relevanten Regularien des Clubs.

Satzung
Zuchtordnung
Zuchtwartordnung
Ausstellungsordnung
ZR-O / ZRA-O
Gebühren und Spesenordnung




Fragebogen zur Gesundheit von Whippets

Gesundheitstest


Fragen zur Mitgliedschaft?

Geschäftsführer
Antje Kühn
Heinestraße 1
34233 Fuldatal
Fon: 0561-814646

kuehn@whippet-club.de