Sie befinden sich: Züchter & Welpen
Ein Whippet-Welpe zieht ein!



Sicher sind sie hier auf der Seite gelandet, um sich nach einem neuen "Freund fürs Leben" umzuschauen.

Nun, wir können Ihnen versichern, dass unsere Züchter kontrolliert werden und die Gegebenheiten vor Ort für die Aufzucht von Welpen von einem unserer Zuchtwarte geprüft wird. Ebenfalls werden die Welpen zwischen der achten und zehnten Woche von einem Zuchtwart unseres Club "abgenommen", d.h. der Wurf wird angeschaut, Gewichtstabelle, Impfungen, Entwurmungen kontrolliert und auch die Reaktionen und der Zustand der Welpen und der Mutterhündin beobachtet.

Whippets sind keine Massenware und unsere Züchter machen in der Regel 2 Würfe im Jahr, die in einem familiären Umfeld aufwachsen, mal mit Kindern, anderen Hunden oder Katzen; Meerschweinen, Vögeln und vielem anderen Getier. Am Besten Sie setzen sich direkt mit einem unserer Züchter in Verbindung und besuchen dessen Zucht und seine Hunde einmal. Jeder wird gerne dazu bereit sein.


häufige Fragen


Rüde oder Hündin?
Da der Whippet kein ausgesprochen dominanter Hund ist, ist die Wahl ob Rüde oder Hündin im Großen und Ganzen egal. Rüden heben das Bein; Hündinnen werden 2 x im Jahr läufig. Lieb und verschmust sind beide.









Wie bekomme ich meinen Welpen stubenrein?
In der Regel werden kleine Welpen sehr schnell stubenrein. Wenn sie Ihren neuen Mitbewohner mit 10-12 Wochen bei Ihrem Züchter abholen ist es meist schon fast geschafft. Ansonsten gilt die Regel: Nach dem Fressen, nach dem Spielen und nach dem Schlafen - den Welpen schnappen und an die Luft bringen! Abends nicht zu spät füttern, damit er die Nacht durchhält. Wenn dann doch ab und zu ein kleines Malheur passieren sollte, handelt es sich meist noch um kleine Kommunikationsschwierigkeiten zwischen Welpe und Halter. Sie werden die Welpensprache schnell verstehen lernen und rechtzeitig reagieren - glauben Sie uns!



Wo soll der Welpe schlafen?

Nun, vielleicht haben Sie schon gemerkt, dass die meisten der Whippets dann doch im Bett landen. Vorteil: er schläft bestimmt von der ersten Nacht an durch. Wenn Sie das nicht wollen heißt es standhaft zu bleiben. Vielleicht stellen Sie ein Körbchen in der Nähe des Bettes auf, kuschelig und warm - keine Zugluft. Probieren sie es halt einfach mal aus.













Was und wie oft fressen Welpen?

Der Züchter hat Ihnen bestimmt für den Anfang das Futter mitgegeben, welches der Welpe bei Ihm bekommen hat. Naja - meist schmeckt es bei Ihnen zuhause nicht so gut und der Welpe wird mal ausprobieren ob man da nicht etwas Besseres bekommen kann und das Fressen manchmal einstellen. Halten Sie Rücksprache mit dem Züchter! Wenn der Welpe Hunger hat frisst er - glauben Sie uns. Bieten sie ihm 2- 3-mal täglich sein Futter an - immer frisches Wasser. Bitte das Futter nicht stehen lassen - wenn er sein fressen beendet hat oder nicht mag - einfach wegnehmen. Wenn man das Futter stehen lässt erzieht man sich schlechte Fresser, und das muss nicht sein. Ansonsten wird sie der Welpe schon erziehen!





Wie lange soll ich mit meinem Welpen spielen oder spazieren gehen?
Ein Welpe ist noch ein richtiges Baby. Also keine Gewaltmärsche! Ca. 1 Minute pro Lebenswoche reicht vollkommen um seinem Bewegungsdrang an der Leine genüge zu tun. Beim Spielen und Toben auch darauf achten, dass es nicht zu wild wird. Ggf. muss man den Welpen auch wie ein "überdrehtes Kind" mal abschalten; - Welpen wissen nicht wann es genug ist! - das müssen Sie schon entscheiden. Ein Welpe braucht viel Ruhe und auch viel Schlaf, denken Sie dran, er ist nicht krank nur weil er ein wenig mehr schläft.



Welchen Sinn haben Welpenspielstunden?
Auf jeden Fall sind Welpenspielstunden, wie sie von verschiedenen Anbietern veranstaltet werden ganz wichtig zur Entfaltung der Persönlichkeit des Welpen. Kontakt zu anderen Hunden und anderen Menschen prägen ihn für das spätere Leben und da wollen Sie es ihm doch so positiv wie möglich gehen lassen. Seien Sie jedoch pingelig in der Auswahl der Anbieter. Ein Whippet ist kein Schäferhund oder Rottweiler - seien Sie sensibel mit ihm.
Welpenvermittlung

Dr. Andrea Göbel
Weilstr.39
65520 Bad Camberg
Fon: 06434-3853933
Mobil: 0160-7230062
goebel@whippet-club.de     


oder

Hans-Joachim Oschinski
Am Kirchpfad 7
64739 Höchst
Fon: 06163-9439912
Fax: 06163-9439913
oschinski@whippet-club.de     





Um die Bilder zu vergrößern, klicken Sie diese bitte einfach einmal an!