WILLKOMMEN * WELCOME * bienvenu       


Wir haben Welpen!

 

Mein Name ist Thomas Schäfer, ich lebe seit vielen Jahren in Münchhausen in Oberhessen.

Dort begegnete mir auch Mitte der Neunziger ein Hundewelpe, der es mir sofort angetan hatte. Ich erfuhr, dass es sich um ein Löwchen handelte und lernte auch einige Zeit später die Züchterin kennen. Obwohl mich die Rasse begeisterte, wäre wohl noch nicht so schnell zu einem Hund gekommen, hätte es nicht einen Notfall gegeben. So zog quasi über Nacht mein erstes Löwchen bei mir ein. Durch ihn entstand enger Kontakt mit der Züchterin und dem Löwchen Club und so wundert es wohl niemanden, dass zwei Jahre später meine erste Zuchthündin Einzug hielt. Sie kam als Welpe aus Kanada und ich führte sie voller Stolz bei den ersten kleinen Ausstellungen vor. Nach und nach fing ich immer mehr Feuer und besuchte schließlich regelmäßig auch große Schauen, und wenn meine Hündin "unpässlich" war, fuhr ich trotzdem mit und nutzte die Zeit, um mich auch bei den anderen Rassen umzusehen.

So lernte ich die Windhunde kennen, verliebte mich und verbrachte nun viel Zeit an deren Schauringen. Von ihrer Schönheit und Anmut konnte ich gar nicht genug bekommen! Ich sprach mit Züchtern, informierte mich über verschiedene Windhundrassen und schließlich konzentrierte sich mein Interesse auf zwei Rassen, zwischen denen ich mich kaum entscheiden konnte: das Windspiel und der Whippet. Lange Zeit schwankte ich hin und her, hätte am liebsten beide gehabt. Am Ende entschied ich mich für das Windspiel, weil es von seiner Größe her gut zu den inzwischen drei Löwchen passte.

Aber die Whippets ließen mich nicht los: keine Ausstellung ohne einen Besuch am Whippetring, kein Internetsurfen ohne einen Blick auf verschiedene Whippetsites. So las ich auch von einem Wurf bei Peter und Tessa Morenz. Ich fuhr im Januar 2003 nach Essen, um die Welpen zu sehen. Ganz sicher überrascht es jetzt niemanden, dass wenige Wochen später "Mc Kilroy Komtess Imaan" bei mir einzog. Die Kleine hatte mich vom ersten Moment an einfach begeistert!

Mc Kilroy Komtess Imaan als Baby

Aus klein Imaan wurde groß Imaan, aber das hat sie bis heute nicht bemerkt. Sie hockt ganz selbstverständlich auf meinem Schoß so wie die Löwchen - manchmal vermute ich, sie hält sich selbst für eines - kein Wunder, die Kleinen sind ihre ständigen Begleiter und Spielgefährten.

Als sie sechs Monate alt war, begann ich sie auszustellen - mit Erfolg! Sie war von Anfang an auf den Ausstellungen absolut souverän und in der Jugendklasse hatte sie einige Erfolge - bis hin zum Gruppensieger 2004 in Gießen. Ich war sehr stolz auf sie! In der Offenen Klasse gewann sie zwar nicht mehr, belegte aber häufig den zweiten Platz mit fast durchgängig sehr guten Kritiken von den Zuchtrichtern. So wurde ich immer wieder von Züchtern und sogar Richtern gefragt, ob ich denn vor hätte, mit ihr zu züchten.

Imaan liebt die Löwchen, aber ganz besonders liebt sie Welpen. Wann immer ich Löwchenwelpen habe, ist Imaan die "Nanny". Sie lässt sie kaum aus den Augen, spielt unendlich vorsichtig mit ihnen und behütet und bewacht sie auf Schritt und Tritt. Welpen sind einfach das Größte für sie, dann hat sie für nichts anderes mehr Augen. Ob ich mit ihr züchten will? Ich war mir da lange nicht sicher, aber Imaan schon!! Wie schon gesagt, Welpen sind einfach das Größte für sie!

So begann nun meine kleine Whippetzucht. Inzwischen haben schon einige Langnasen das Licht der Welt in meinem kleinen Haus erblickt, und ein Ende ist nicht in Sicht.

Nun noch eine Warnung an alle, die Interesse an dieser wundervollen Rasse haben:

 Whippets sind wie Erdnüsse, sie machen sofort süchtig!!!


meine Hunde
Wurfplanung
Impressum